auf-weltreise.de

 

 

Reportagen - Bücher - DVD - Reiseberichte - Buch Fotogalerie - Fotos - Fotografie - DVD - Fineart Presse - Referenzen - Angebote - Pessemitteilung - Bücher - Fineart - Kalender - DVD - Buch Media Produkte - Dia - Referenzen - Angebote - Vorträge - Termine - Fotos - Kalender - DVD - Bücher - Fineart Reiseinformationen - Länderinformationen - Reisevorbereitung - Reiseführer Übersicht - Sitemap - Suchen - Bücher - Kalender - Bilder - Poster - DVD - Fineart   Impressum - Bildjournalist, Reisejournalist und Autor (Europa, Frankreich, Zentralasien, Russland)

  Startseite

 Reisevorbereitung    Seitenende    

per Flugzeug

öffentliche Verkehrsmittel

zu Fuß, mit dem Fahrrad, zu Pferd

 

Verkehrsmittel

zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd

  

DVD - Fineart Drucke

 

 

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin - zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland namens Europa, Deutschland umsonst, Schweiz umsonst, Frankreich umsonst, England umsonst, Irland umsonst, Europa umsonst, Banjoman from Germany, Soziologie, sozial

"Zu Fuß von Dresden nach Dublin" - 

edition ost Verlag / Verlag am Park

zum Buch

Wenn Sie guter Fitness sind, kommen Sie vielleicht auf die Idee, ein Land zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd zu erkunden. Von diesen Experimenten ist einem Neuling unbedingt abzuraten.

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin - zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland namens Europa, Deutschland umsonst, Schweiz umsonst, Frankreich umsonst, England umsonst, Irland umsonst, Europa umsonst, Banjoman from Germany, Soziologie, sozial

Zu Fuß und ohne Geld durch Europa - 

3100 Kilometer von Dresden nach Dublin

zum Buch

Auf langen Fußmärschen werden Sie kaum überall eine Unterkunft finden, weshalb eine Campingausrüstung Pflicht ist. Unter Umständen kann es sein, dass Sie Ihre Nahrungsvorräte nicht täglich ergänzen können und die Trinkwasserversorgung zum Problem wird. Dann kann es schnell passieren, dass Ihr Gepäck auf ein Gewicht heranwächst, bei dem selbst die sportlichsten zusammen brechen.

Denken Sie an gutes Kartenmaterial. Für manche Treckingtouren benötigen Sie eine offizielle Genehmigung, die Sie nicht immer erhalten. Oder es ist ein Führer Pflicht. Ich habe schon Leute getroffen, die den Mont Blank ohne Führer und um zehn Uhr morgens besteigen wollten. Das ist lebensgefährlich, selbst wenn der Reiseführer (habe ich selbst gelesen) eine leichte Tour prophezeit.

 

Das Fahrrad ist eines der idealsten Fortbewegungsmittel. Sie werden schnell als Reisender erkannt und kommen rasch mit Einheimischen in Kontakt. Zu mindestens solange sich die Distanzen in Grenzen halten. Dichtbesiedelte Gebiete: Europa, USA, Australien, Südafrika und Neuseeland. Von allen weiteren Gebieten kann ich Neulingen ebenfalls nur abraten. Hier treten ähnliche Probleme wie bei Fußmärschen auf. 

 

Manchem passionierten Reiter mag es ein Traum sein, ein Land mit einem Pferd zu durchstreifen und kennen zu lernen. Das ist in eigener Regie kaum noch möglich. Leihpferde sind unter Umständen nur schwer zu bekommen und die Übernachtungen sowie die Futterversorgung sind eines der größten Probleme im Zeitalter, in dem selbst in dünnbesiedelten Gebieten jedes Stück Land eingezäunt ist. 

 

Zu Pferd durch die Mongolei

Zu Pferd durch die Mongolei

zur Reportage

 

Und für alle die das Leben zu Pferd genießen möchten, in Irland ist die Leihe von Pferden am unkompliziertesten und vor allem, es gibt Campingplätze mit einer Pferdversorgung. Ebenso kann man sich dort einen Pferdewagen mieten.   

 

 

Zurück    Seitenanfang   

  Copyright © 2011  Jan Balster Alle Rechte vorbehalten. (Bildjournalist, Reisejournalist, Autor und Globetrotter)

Anzeigen

Bilder - Fotos - digitale Bildagentur - Fotografien von Jan Balster Kalender - Wandkalender - Zentralasien - Mongolei - Transsib Transsibirische Eisenbahn - Kirgisien, Kirgistan, Kirgisistan - Baikal - Goldener Ring - Moskau - Seidenstrasse