auf-weltreise.de

 

 

Reportagen - Bücher - DVD - Reiseberichte - Buch Fotogalerie - Fotos - Fotografie - DVD - Fineart Presse - Referenzen - Angebote - Pessemitteilung - Bücher - Fineart - Kalender - DVD - Buch Media Produkte - Dia - Referenzen - Angebote - Vorträge - Termine - Fotos - Kalender - DVD - Bücher - Fineart Reiseinformationen - Länderinformationen - Reisevorbereitung - Reiseführer Edition Eurasien - Reisecenter - Reisen - auf-weltreise-shop - Bücher - DVD - Kalender - Russland - Transsib - Transsibirische Eisenbahn Übersicht - Sitemap - Suchen - Bücher - Kalender - Bilder - Poster - DVD - Fineart Impressum - Bildjournalist, Reisejournalist und Autor (Europa, Frankreich, Zentralasien, Russland)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kalender - Wandkalender - Zentralasien - Mongolei - Transsib Transsibirische Eisenbahn - Kirgisien, Kirgistan, Kirgisistan - Baikal - Goldener Ring - Moskau - Seidenstrasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Updates 2008

Newsletter - Archiv

  Reportagen

 

Wenn die Herde zieht - Zu Pferd zwischen Song-Kul und Naryn - Kirgisien - Kirgistan - Reisereportage

Wenn die Herde zieht

Zu Pferd zwischen Song-Kul und Naryn

Von der Sommerweide am 2.500 Meter hoch gelegenen Song-Kul-See ziehen die Nomaden im Herbst zu Tal. Jurten und Hausrat werden auf einen alten Lada verladen, der Kurs auf Naryn nimmt. Hier überwintern die Dschigiten, Nachfahren der Goldenen Horde. Nur Tachawi, der Alte, bleibt mit seiner Familie in Tasch-Rabat zurück, einer Karawanserei, die aus dem fünfzehnten Jahrhundert stammt.

Reportage lesen

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir sind nur Weiber - Marktfrauen in Sankt Petersburg - Russland - Reisereportage

"Wir sind nur Weiber"

Frauen auf den Märkten in Sankt Petersburg

Auf den Märkten in Sankt Petersburg stehen auffallend viele Frauen ihren Mann. Sie schlagen sich als Marktpendlerinnen zwischen Stadt und Provinz durch. Nachdem die Betriebe nach der Wende viele ihrer Arbeitskräfte einfach auf die Strasse gesetzt haben, zählen weder Hochschuldiplom noch Fachausbildung. Ehemalige Kindergärtnerinnen verkaufen an ihren Ständen Billigklamotten, Betriebsärztinnen heiße Piroggen auf den Bahnhöfen. Mitleid gibt es nicht.

Reportage lesen

 

  Bücher

 

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin - zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland namens Europa, Deutschland umsonst, Schweiz umsonst, Frankreich umsonst, England umsonst, Irland umsonst, Europa umsonst, Banjoman from Germany, Soziologie, sozial 

Buch: "Zu Fuß von Dresden nach Dublin"

3100 Kilometer ohne Geld durch Europa

"Als Globetrotter sucht er das Authentische im Land und in den Menschen..."  (Sächsische Zeitung)

 

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin - zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland namens Europa, Deutschland umsonst, Schweiz umsonst, Frankreich umsonst, England umsonst, Irland umsonst, Europa umsonst, Banjoman from Germany, Soziologie, sozial

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin - zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland namens Europa, Deutschland umsonst, Schweiz umsonst, Frankreich umsonst, England umsonst, Irland umsonst, Europa umsonst, Banjoman from Germany, Soziologie, sozial

Mein Abenteuer mit Reiner Meutsch

RPR 1 Rheinland - Pfälzische Rundfunk GmbH & Co KG - Radiointerview mit Jan Balster vom 24. August 2008

 

"Dein Buch Zu Fuss von Dresden nach Dublin kann man nur wärmstens empfehlen..." Reiner Meutsch (RPR 1)

Vorschau RPR1:

Zu Fuß von Dresden nach Dublin - Jan Balster marschierte 3100 Kilometer ohne Geld durch Europa. Angewiesen auf seine Füße und 20 Kilogramm Gepäck auf dem Rücken schlug sich der Globetrotter von Coswig über die Schweiz, Frankreich, England bis nach Irland durch. In den Ferien einmal "Landstreicher" sein war Balsters Motivation, auf Bares zu verzichten. Unterwegs erlebte er Abenteuer, Entbehrungen und viele hilfsbereite Menschen.

Interview hören

---------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin - zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland namens Europa, Deutschland umsonst, Schweiz umsonst, Frankreich umsonst, England umsonst, Irland umsonst, Europa umsonst, Banjoman from Germany, Soziologie, sozial

Zu Fuß von Dresden nach Dublin

3100 Kilometer ohne Geld durch Europa

 

Der Mann widerlegt zwei Thesen. Erstens, dass man die Taschen voller Geld haben müsse, um die Welt zu sehen. Und zweitens, dass es Abenteuer nur noch in der Arktis oder in Afrika zu erleben gebe. Nein, man kann sie auch im Alten Europa bestehen.

Jan Balster bestätigt aber zugleich auch die These, dass Weltanschauung dadurch entsteht, dass man sich die Welt anschaut und mit Menschen spricht.

Der Mann aus Coswig bei Dresden ist quer durch Westeuropa marschiert. Er traf auf Deutsche, Schweizer, Franzosen, Briten und Iren. Er nächtigte im Straßengraben und auf Campingplätzen, in Obdachlosenasylen und in Jugendherbergen, in Scheunen und in Garagen. Er lebte vom Banjo-Spielen und vom Betteln, er verdiente sich Geld als Fahrradkurier in London und bei Gelegenheitsarbeiten. Er traf auf Hilfe und harte Zurückweisung, auf Zustimmung und auf Ablehnung.

Balster hat alles aufgeschrieben. Ohne Kommentar. Und zeigt, wie nah sich Menschen auf unserem Kontinent sind - und wie fern. Jan Balster kam klüger nach Hause, als er es zuvor war. Der Leser ist es nach der Lektüre auch.

(Buchbeschreibung des Verlages)

Leseprobe    Inhalt    Reportage lesen    Teil 2    Teil 3    Teil 4    Teil 5    zum Buch

 

  Reisen

 

Länderinformationen: Mongolei - Visum - Zoll - Wissenswertes

 

Reiseinformationen: Mongolei

Wissenswertes von Arzt bis Zoll

 

Die Mongolei zählt zu den ganz besonderen und ursprünglichen Reisezielen unserer Erde. Doch was benötigen wir, um uns zurecht zu finden im Land der Nomaden, im Land von Dschingis Khan und Suchebaatar, im Land der endlosen Weite und des ewigen Grüns. Welche Dokumente benötigen wir für eine Einreise? Wo finden wir einen Arzt, und was ist eigentlich ein Grenzzonenschein? 

Ratgeber lesen

 

  Wissenswertes

 

Wissenswertes: Buddhismus - Mönche in der Mongolei

 

Wissenswertes: Buddhismus

Teil 1: Eine Einführung, Daten und Glossar A-D

 

Sich einer fremden Religion zu nähern, erfordert etwas Unvoreingenommenheit. Es bringt uns einem anderen Menschen näher, nicht nur, wenn wir fremde Länder, Regionen besuchen. Auch hierzulande wenden sich viele Menschen dem Buddhismus zu. Was bedeutet Buddhismus?

Eine Einführung - Daten - Glossar von A bis Z - Entstehung des Buddhismus

 

Ratgeber lesen

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wissenswertes: Buddhismus - tibetische Fahnen

Wissenswertes: Buddhismus

Teil 3: Die Gemeinschaft, Buddhismus in Tibet

Sich einer fremden Religion zu nähern, erfordert etwas Unvoreingenommenheit. Es bringt uns einem anderen Menschen näher, nicht nur, wenn wir fremde Länder, Regionen besuchen. Auch hierzulande wenden sich viele Menschen dem Buddhismus zu. Doch was macht einen Buddhisten nun zum Buddhisten? Bekenntnis - Lehre - Gemeinschaft

Worin liegt der Unterschied zwischen Theravada und Mahayana? Heute bestimmen vor allem zwei Traditionen den Buddhismus. Welcher herrscht jedoch in Tibet?

Eine Einführung - Daten - Glossar von A bis Z - Entstehung des Buddhismus

Ratgeber lesen

 

  Kalender 2009

 

"Mongolei 2009" - Kalender - 28 x 42 cm, Mongolei, Zentralasien, Asien, Buddhismus

Kalender 2009

Kalender: 28 x 42 cm

"Russland 2009" - Russland 2009 - Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn - Kalender - 28 x 42 cm, Moskau, Ivolginsk, Wladivostok, Chabarowsk, Zug

 

Mongolei 2009: 

Unberührte Natur abseits jeder Hast, Ruhe und Gelassenheit, dies verspricht die Mongolei. Dennoch ist sie lebendig in ihrer Einfachheit, fasziniert durch ihre Kontraste zwischen Tradition und Moderne. Während der Norden atemberaubende Berglandschaften und frische Weiden zeigt, birgt der Süden Steppe, bizarre Felsformationen und die Wüste Gobi. So erliegt der Betrachter einer Faszination hervorragender Fotografien...

 

Informationen zum Kalender

 

 

Russland 2009 - Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn: 

Was für eine Sehnsucht, die Transsibirische Eisenbahn. Die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Ein Lebenstraum geht in Erfüllung. Die weite des Landes, die russische Seele. Eine Reise durch acht Zeitzonen entlang der klassischen Route der Transsib, von Moskau über das Kloster von Ivolginsk, den Baikalsee, dem heiligen Meer der Russen nach Wladiwostok, 9258 Kilometer...

 

Informationen zum Kalender

 

Kirgisien 2009: 

Ein Land in Zentralasien, gelegen am Fuße des mächtigen Tien Shan Gebirges: Kirgisien, eines der wahrscheinlich am wenigsten besuchten Staaten unserer Erde. Unberührte Natur erstreckt sich über Täler und Berge, sympathisch winkt die Hauptstadt Bischkek und nahezu phantastisch erhebt sich das Meer der Kirgisien, der Issyk – Kul – See im Hochland. Ergreifend gefällt der Wochenmarkt von Osch, rastlos verzaubert die legendäre Seidenstraße  und geschichtsträchtig wirkt die Karawanserei von Tasch-Rabat. So zeigt sich uns Kirgisien, als ein Landstrich zwischen atemberaubender Natur und herzlichen Menschen...

 

Informationen zum Kalender

 

Seidenstrasse 2009: 

Samarkand und Buchara – Namen aus Tausendundeiner Nacht, grandiose Architektur einer jahrhundertealten Geschichte. Ein Streifzug durch die nördlichen Länder Zentralasiens zwischen Usbekistan nach China. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, die optimal in Szene gesetzt sind...

Informationen zum Kalender

 

Russland - Der Goldene Ring 2009: 

Seit jeher ziehen die mächtigen Kirchen des "Goldenen Rings" den Reisenden in seinen Bann. Die altrussische Baukunst spiegelt die wechselhafte Vergangenheit Russlands wieder. Sie prägt nicht nur die Hauptstadt Moskau, sondern auch zahlreiche Städte entlang der Wolga...

Informationen zum Kalender

  Fotografie

 

Schlechtes Wetter in Szene setzen - Regen, Wind und Sturm

 

Fotoausrüstung und Reisefotografie

Schlechtes Wetter in Szene setzen - Regen, Nebel, Wind und Sturm

Schlechtes Fotowetter gibt es nicht, allerhöchstens ein unbequemes. Jedes Wetter hat seine besonderen Reize, ob Regen, Nebel, Schnee oder Eis, ob Hitze, Frost oder Sturm. Meist fühlt sich nur der Fotograf unbehaglich, doch er wird belohnt  mit dem Licht der Witterungen, zwischen grell und düster, zwischen sanft und fahl. Und wie fängt er das an?

Ratgeber lesen

---------------------------------------------------------------------------------------------

Mongolei - Menschen fotografieren - Reisefotografie

 

Fotoausrüstung und Reisefotografie

Architektur, Städte und Dörfer fotografieren

Großstädte sind oft ermüdend und immer wieder das abzulichten, was dutzendweise bereits auf Filmmaterial gebannt wurde, langweilt mit der Zeit. Doch was ist es wert, bei so vielen Eindrücken, fotografiert zu werden? Doch mit etwas Planung lösen wir auch diese Hürde. Als Lohn erhalten wir Bilder, welche uns noch nach Jahren erfreuen.

Ratgeber lesen

---------------------------------------------------------------------------------------------

Russland - Flugzeug - fotografieren von bewegten Standpunkten

 

Fotoausrüstung und Reisefotografie

Dämmerung und Nachtaufnahmen, Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge, Mond und Feuerwerke

 

Sind  Aufnahmen  mit  wenig  Licht, dessen  Atmosphäre sich von  den  üblichen  Tages- und  Blitzlichtfotografien unterscheiden.   Doch   wie   bannt  man  ein  schwach 

ausgeleuchtetes Motiv auf das Filmmaterial? Wie fotografiert man ein Lagerfeuer, ein mit flackernden Kerzen erhelltes Zimmer oder einen romantischen Sonnenuntergang?

Ratgeber lesen

---------------------------------------------------------------------------------------------

Mongolei - Menschen fotografieren - Reisefotografie

 

Fotoausrüstung und Reisefotografie

Menschen fotografieren

Wer sich mit der Reisefotografie beschäftigt, wird irgendwann vor der Frage stehen: Wie bekomme ich Menschen vor die Kamera?

Bei diesem sensiblen Thema entscheiden nicht nur die technischen Voraussetzungen, vielmehr wie der Fotograf einem Menschen gegenüber tritt. Als Grundvoraussetzung dienen hier: Einfühlungsvermögen, Höflichkeit sowie der Respekt vor dem Gegenüber. Dies bedeutet auch zu akzeptieren, wenn eine Person nicht mit auf ein Bild möchte.

Ratgeber lesen

 

  Aktualisierungen

 

Veröffentlichungen

Neues Buch: Zu Fuß von Dresden nach Dublin

"Zu Fuß von Dresden nach Dublin" - 

edition ost Verlag / Verlag am Park

zum Buch

Transsib / Russland

auf DVD

7,95 Euro

DVD Russland Information

Informationen zur DVD Russland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktuelle Updates  2007  2008  2009

 

Seitenanfang   

  Copyright © 2011  Jan Balster Alle Rechte vorbehalten. (Bildjournalist, Reisejournalist, Autor und Globetrotter)

Anzeigen

Bilder - Fotos - digitale Bildagentur - Fotografien von Jan Balster Kalender - Wandkalender - Zentralasien - Mongolei - Transsib Transsibirische Eisenbahn - Kirgisien, Kirgistan, Kirgisistan - Baikal - Goldener Ring - Moskau - Seidenstrasse