auf-weltreise.de

 

 

Reportagen - Bücher - DVD - Reiseberichte - Buch Fotogalerie - Fotos - Fotografie - DVD - Fineart Presse - Referenzen - Angebote - Pessemitteilung - Bücher - Fineart - Kalender - DVD - Buch Media Produkte - Dia - Referenzen - Angebote - Vorträge - Termine - Fotos - Kalender - DVD - Bücher - Fineart Reiseinformationen - Länderinformationen - Reisevorbereitung - Reiseführer Reisebüro - Reisecenter - Reisen - Reisen finden suchen und buchen Übersicht - Sitemap - Suchen - Bücher - Kalender - Bilder - Poster - DVD - Fineart Impressum - Bildjournalist, Reisejournalist und Autor (Europa, Frankreich, Zentralasien, Russland)

  Startseite

Reisecenter Türkei   Reisereportagen   Fotogalerie Türkei   Zurück   Seitenende    

 

Flagge Türkei

Türkei

Wissenswertes  A - Z

 

Termessos Nationalpark - Türkei - Wissenswertes

 

 

Ärztliche Versorgung

Zwischen der Türkei und Deutschland besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Somit reicht es aus, sich einen Auslandskrankenschein bei seiner Krankenkasse zu besorgen. Und damit kann man sich kostenlos bei Ärzten und Krankenhäusern, die der türkischen Sozialversicherungsanstalt angeschlossen sind, behandeln lassen. Private Ärzte und Krankenhäuser sind oft besser ausgestattet, somit lohnt sich eine private Auslandskrankenversicherung. Wobei man das Geld für die Behandlung vorstrecken muss und es sich bei Rückkehr nach Deutschland wiederholt.

ADAC Auslands-Krankenschutz:
Genießen Sie Ihren Urlaub, wir versichern Sie weltweit – egal wohin Sie reisen.

Seitenanfang

 

 

 

    Bilder - Fotos - digitale Bildagentur - Fotografien von Jan Balster

Poster - DVD - auf echtem Fotopapier

 

Baden

Sehnsucht nach Sonne?

durchschnittliche Wassertemperaturen in °C:

Januar:

15

Juli:

24

Februar:

14

August:

25

März:

15

September:

24

April:

16

Oktober:

22

Mai:

18

November:

19

Juni:

21

Dezember:

17

Nacktbaden ist in der Türkei verboten. Wer erwischt wird, muss nicht nur mit hohen Geldstrafen, sondern sogar mit Gefängnis. 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Botschaften:

Türkische Botschaften:

Deutschland: Utestrasse 47, 53179 Bonn, Tel: (0228) 95 38 30
Österreich: Prinz-Eugen-Strasse 40, 1040 Wien, Tel: (01) 50 57 33 80
Schweiz: Lornbachweg 33, 3006 Bern, Tel: (031) 35 11 69 1 

Botschaften in der Türkei:

Deutsche Atatürk Boulevard 114, 06540 Ankara
Österreichische  Atatürk Boulevard 189, 06540 Ankara
Schweizer Atatürk Boulevard 247, 06540 Ankara

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Drogen:

Wenn Sie jemand bittet, ein Päckchen o. ä. mit nach Deutschland zu nehmen, sehen Sie es sich genau an, was Sie da mitnehmen. 

Die Ein- und Ausfuhr ist verboten und wird mit Gefängnis bestraft.

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Ein- und Ausfuhrbestimmungen:

Zollfrei:

  • 200 Zigaretten bzw. 50 Zigarren oder 200 g Tabak

  • 1,5 kg Kaffee

  • 500 g Tee

  • 1 kg Schokolade

  • 1 kg Konfekt

  • 5 l alkoholische Getränke

  • Geschenke im Wert von 250 €

  • Tragbare Fernseh- und Videogeräte werden gelegentlich in den Reisepass eingetragen

  • antike Gegenstände benötigen die Genehmigung des Museumsdirektors

Für die Ein- und Ausreise bei einer gebuchten Pauschalreise über einen Reiseveranstalter genügt der Personalausweis, ansonsten der Reisepass. Wer länger als drei Monate verweilen möchte, benötigt ein Visum.

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Feste / Feiertage:

1. Januar Neujahr
23. April Unabhängigkeitstag, Tag der Kinder
1. Mai Frühlingsfest (Ersatz für den ehemaligen Tag der Arbeit)
19. Mai Tag der Jugend und des Sports, 1919 landete Atatürk in Samsun und organisierte den Nationalen Befreiungskrieg
30. August Tag des Gedenkens an den Sieg über die Griechen 1922
29. Oktober Tag der Republik, 1923 wurde die Türkische Republik ausgerufen
10. November Todestag Atatürks
Große Islamische Feste:
Kadir Gecesi Die Offenbarung des Korans wird in der 27. Nacht des Fastenmonats "Ramazan" gefeiert. Mohammed soll in dieser Nacht durch den Erzengel Gabriel zum Boten Gottes ernannt worden sein.
Seker Bayrami "Zuckerfest", am Ende des "Ramazan". Drei Tage.
Kurban Bayrami (Opferfest) Dieses Fest ist mit dem christlichen Weihnachtsfest gleichzusetzen. Es dauert vier Tage und ist das höchste Fest im Islam. 

Die genauer Terminierung wird jedes Jahr neu nach dem islamischen Mondkalender festgelegt. Aus westeuropäischer Sicht, beginnt der neue Tag im islamischen Kalender bereits mit dem Sonnenuntergang des Vortages. Es kann deshalb vorkommen, das die Geschäfte bereits Mittags am Vortag des Feiertags geschlossen sind. 

Ramazan ist der türkische Begriff für Ramadan. Das bedeutet für die Gläubigen, 30 Tage zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang nichts essen, trinken, rauchen und keinen Geschlechtsverkehr zu haben. 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Fotografieren / Filmen:

Das Ablichten von militärischen Anlagen ist nach wie vor verboten. 

Gängiges Film- und Fotomaterial ist in den Großstädten leicht zu haben, ebenso die Batterien. Allerdings ist es oft preiswerter, sein Material von zu Hause mitzubringen.  

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Geld:

Die nationale Währung ist die Türkische Lira (TL). Die Unterteilung der Lira in Kurus ist längst Geschichte, da es inzwischen fast nichts mehr unter 10.000 TL zu kaufen gibt. Die Inflationsrate liegt derzeit bei 85% im Jahr. 

Im Umlauf sind Münzen zu: 2.500, 5.000, 10.000 und 25.000 TL und Banknoten zu: 20.000, 50.000, 100.000, 250.000, 500.000, 1 Mio. und 5 Mio. TL. 

Ausländische Währung darf in unbegrenzter Höhe Ein- und Ausgeführt werden. Auch für die Einfuhr von Türkischer Lira liegt kein Limit vor. Allerdings dürfen bei der Ausreise nicht mehr TL ausgeführt werden, als dem Wert von 5.000 UD$ entspricht. 

Der Tausch von Bargeld im Heimatland erübrigt sich, da in der Türkei bessere Kurse geboten werden. Man sollte nur für ein bis drei Tage tauschen, da der Kurs sich schnell ändert (Inflation).

Bankautomaten sind weit verbreitet, Kredit- und EC-Karten kein Problem. Bei Euro- und Reiseschecks beginnt oft die Sucherei. 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Informationen:

Türkische Fremdenverkehrsämter:

Deutschland:

60329 Frankfurt/Main, Baseler Str. 37, 

80335 München 2, Karlsplatz 3/1, 

10789 Berlin, Tauentzien Str. 7   

Österreich: 1010 Wien, Singer Str. 2/8
Schweiz: 8001 Zürich, Talstraße 74

 

Reiseziele in der Türkei

 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Islam:

arab. = Unterwerfung, Hingabe.

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Karten:

In den Touristeninformationen wird oft kostenlos Kartenmaterial zu Verfügung gestellt. Der Maßstab 1:300000 ist zufriedenstellend. Es gibt noch Karten 1:500000 vom Kartographischen Verlag R. Ryborsch. Ansonsten die handelsüblichen vom ADAC. Leider sind Wanderkarten eine Fehlanzeige.   

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Kleidung:

Am besten orientieren wir uns an der folgenden Klimatabelle. Für einen Badeurlaub reicht die übliche Ausrüstung: leichte Kleidung, möglichst Baumwolle. 

Wollen wir im Land wenig auffallen, tragen wir weder kurze Hosen noch kurzärmlige Oberteile. Bei einem Besuch einer Moschee ist dies sowieso ein Muss. Männerbeine und -arme dürfen nicht entblößt sein und die Röcke der Frauen müssen mindestens knielang, der Kopf mit einem Tuch bedeckt und die Oberarme nicht sichtbar sein. 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Klima:

durchschnittliche Temperaturen in °C:

Januar: 10 Juli: 28
Februar: 11 August: 28
März: 13 September: 25
April: 16 Oktober: 20
Mai: 20 November: 15
Juni: 25 Dezember: 12

Seitenanfang

Kriminalität:

Wie überall in der Welt ziehen Touristenzentren Taschendiebe und kleine Betrüger, nicht selten auch andere Reisende, die Ihr Urlaubsbudget anzapfen wollen. Wenden Sie sich im Notfall an die Polizei. Ihnen wird auf jeden Fall geholfen. Touristen genießen einen guten Status.

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Moscheen:

sind islamische Sakralbauten. Hier werden nicht nur Gebetsgottesdienste, sondern auch Gemeindeversammlungen und theologische Unterrichtsstunden abgehalten. Sie sind ein Ort für persönliche Andachten, gelegentlich für politische Versammlungen oder Unterkunft für Pilger und Obdachlose. 

Die Architektur orientiert sich ursprünglich am Haus Mohammed und Medina. 

Bestandteile sind:

  • ein ummauerter Hof mit einem Brunnen (Wudu), der für rituelle Waschungen genutzt wird

  • ein überdachter Betsaal mit einer Gebetsnische (Mihrab). Diese zeigt in Richtung Mekka

  • ein erhöhter Platz (Dikke) für den Vorbeter

  • einer Kanzel (Minbar) für das Freitagsgebet

  • eine eigene Raum für den Herrscher (Maksura)

  • ein Manarett, der Turm, von dem der Muezzin das Gebet ausruft (erst ab dem 18.Jh, vorher erfolgte der Ausruf vom Dach der Moschee)

Gebetsrufe erfolgen fünfmal täglich, Morgen-, Mittag-, Nachmittags-, Abend- und Nachtgebet. 

Türkische Moscheen dürfen auch von Nichtmoslems betreten werden. Es kommt aber vor, dass Sie zu den Gebetszeiten abgewiesen werden. 

Beachten Sie bei einem Besuch die Kleiderordnung.

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Polizei:

 Jandarma-Stationen:

  • in jeder Stadt präsent

  • eigentliche Polizei (Polis) kontrolliert den Verkehr, patrouilliert zu Fuß oder im Streifenwagen, regelt Ordnungswidrigkeiten

  • Beamte tragen: blaue Uniformen mit weißen Kappen

Jandorma:

  •  außerhalb der Städte übernimmt das Militär diese Aufgaben

  • tragen grüne Uniformen, bei jedem Wetter einen Stahlhelm, eine rote Armbinde mit der Aufschrift: Jandorma

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Post:

Postämter und Briefkästen erkennen Sie an den gelben Schildern mit den drei schwarzen Buchstabe: PTT (Posta, Telefon, Telegraf). Hauptpostamt (Merkez Postane).

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Preise:

Gemessen an mitteleuropäischen Maßstäben ist die Türkei ein billiges Reiseland. Die Kosten variieren je nach den Ansprüchen des Touristen. Pro Tag dürften die Kosten 15 € kaum übersteigen. 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Reiseliteratur:

Achtung bei Ihrer mitgeführten Urlaubslektüre:

  • keine Bücher die im Zusammenhang mit Armenien, den Kurden oder Menschenrechtsverletzungen stehen

empfohlene Reiseführer:

  • Bussmann, Türkei Südküste, Michael Müller Verlag

Seitenanfang

  

Termessos Nationalpark - Türkei - Wissenswertes - Hirte Termessos Nationalpark - Türkei - Wissenswertes

 

Telefonieren:

kann man in jedem Postamt, dort lässt man sich eine Kabine zuweisen und bezahlt nach Beendigung des Telefonates nach dem Zählerstand am Schalter. 

Von der öffentlichen Telefonzelle aus benötigt man eine Telefonkarte (telefon carti), erhältlich an Kiosken, in Hotels und Verkaufsständen. (100 Einheiten kosten ca. 3 Euro und reichen für vier Minuten nach Deutschland)

   nach Deutschland:

0049 + Ortskennzahl ohne 0 + Rufnummer

   nach Österreich:

0043 + Ortskennzahl ohne 0 + Rufnummer

   in die Schweiz:

0041 + Ortskennzahl ohne 0 + Rufnummer

   in die Türkei:

0090 + Ortskennzahl ohne 0 + Rufnummer

Notrufnummern in der Türkei:

   Polizei:

155

   Touristenpolizei:

0242 - 2430 486 (Antalya)

   Verkehrspolizei:

154

   Ambulanz:

112

   Feuerwehr:

110

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

Türkisches Bad (Hamam):

befindet sich in jeder größeren Stadt. Hier wird man geknetet, massiert und aufgeweicht bis man sich wie neugeboren fühlt. Es dient nicht nur der Hygiene sondern vorwiegend der Entspannung und der Anregung des Kreislaufes. Achtung: Es wird streng nach Geschlechtern gebadet. 

Seitenanfang

----------------------------------------------------------------------------

 

 

Verständigung:

vor Englisch ist Deutsch die führende Fremdsprache, doch ein paar türkische Worte schaffen Kontakt und zeigen Respekt vor der Bevölkerung: 

deutsch

türkisch

deutsch

türkisch

ja

nein

evet

hayir

danke

bitte

tesekkur

lütfen

guten Morgen

guten Abend

guten Nacht

günaydin

iyi aksamlar

iyi geceler

auf Wiedersehen

alles Gute

 

allaha ismarladik

bol sans

 

0

1

2

3

4

5

10

50

100

1000

 

sifir

bir

iki

üc

dört

bes

on

elli

yüz

bin

 

ist es weit?

wo?

links

rechts

geradeaus

Platz

Strasse

Busbahnhof

Arzt

Schmerztabletten

Wieviel kostet das?

uzak mi?

nerede?

sol

sag

dogru

meydan

cadde

otogar

doktor

agri hapi

bu ne kadar?

Seitenanfang    

----------------------------------------------------------------------------

 

Zeit:

  • MEZ + 1 h

  • Umstellung von Winter- zur Sommerzeit und zurück erfolgt meist am gleichen Tag wie in Deutschland

 

Zurück   Seitenanfang   

  Copyright © 2011  Jan Balster Alle Rechte vorbehalten. (Bildjournalist, Reisejournalist, Autor und Globetrotter)

Anzeigen

Bilder - Fotos - digitale Bildagentur - Fotografien von Jan Balster Kalender - Wandkalender - Zentralasien - Mongolei - Transsib Transsibirische Eisenbahn - Kirgisien, Kirgistan, Kirgisistan - Baikal - Goldener Ring - Moskau - Seidenstrasse