auf-weltreise.de

 

 

Reportagen - Bücher - DVD - Reiseberichte - Buch Fotogalerie - Fotos - Fotografie - DVD - Fineart Presse - Referenzen - Angebote - Pessemitteilung - Bücher - Fineart - Kalender - DVD - Buch Media Produkte - Dia - Referenzen - Angebote - Vorträge - Termine - Fotos - Kalender - DVD - Bücher - Fineart Reiseinformationen - Länderinformationen - Reisevorbereitung - Reiseführer Edition Eurasien - Reisecenter - Reisen - auf-weltreise-shop - Bücher - DVD - ebooks - Kalender - Russland - Transsib - Transsibirische Eisenbahn Übersicht - Sitemap - Suchen - Bücher - Kalender - Bilder - Poster - DVD - Fineart Impressum - Bildjournalist, Reisejournalist und Autor (Europa, Frankreich, Zentralasien, Russland)

  Startseite

Zurück    Seitenende    

  

 

 

 

 

Fotoausrüstung und Reisefotografie

fotografieren im Gebirge

Frankreich - Alpen China - Nordwestchina - Muztagh Ata - morgens

 

Berge faszinieren uns immer wieder. Gipfelstürmer ersteigen die Kuppen der Berge über die steilsten Felsen. Dabei nehmen sie das ein oder andere Foto, doch zu Hause stellt man enttäuscht fest, der Berg kippt nach hinten. Die vormals so steilen Berge, mit Schweiß erklommenen Gebirge, erscheinen gar nicht mehr so dramatisch.

 

Auch in den Bergen sollte sich der Fotograf Zeit nehmen, ein Bild aufzunehmen. Dies liegt weniger daran, dass sich das Wunschobjekt bewegen könnte, vielmehr daran, dass man nach größeren Anstrengungen ein leichtes Zittern in den Händen hat. Hierdurch entsteht schnell eine Verwacklungsgefahr.

 

Im absoluten Ruhezustand kann man bei einer Belichtungszeit 1/30 noch ein unverwackeltes Bild erreichen. Nach einer ungewohnten Anstrengung sollte man wenigstens 1/60 wählen. Dazu muss man die Blende etwas öffnen.

PantherMedia -  Fotocommunity und Bildagentur für lizenzfreie Fotos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfsmittel:

 

Die besten Zeiten zum fotografieren liegen, wie sonst auch üblich, in den Morgen- und Abendstunden. in den Morgen- und Abendstunden.

 

Frankreich - Alpen - Silhouette - Abendstunde Kirgisien - Kirgistan - Kigisistan - Tash Rabat Tal - morgens

 

Gestaltungshilfen:

Bei der Gestaltung sollte ebenso auf eine ausgewogene Bildkomposition geachtet werden. Hierbei dienen wieder Details der Natur: wulstige Baumwurzeln, windgebeutelte Bäume, farbenfrohe Blumen. Denken Sie immer daran, ab und an einen Vergleichsmaßstab ins Bild einzubinden: Felsdurchbrüche, Häuser, Bäume. Diese Beispiele schaffen zusätzliche Tiefe im Bild.

 

Wenn das Bild kippt, dies bemerkt man meist erst nach dem Entwickeln des Bildes, so fotografieren Sie horizontal. Das zu zeigende Objekt oder die Person sollte schräg oder senkrecht durch das Bild laufen. Dies vermittelt mehr Höhe oder Gefährlichkeit im Ergebnis.

 

Zusätzlich kann man mit dem Teleobjektiv (100 bis 300 mm) die Bergspitzen „raffen.“

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen      Zurück    Seitenanfang   

  Copyright © 2011  Jan Balster Alle Rechte vorbehalten. (Bildjournalist, Reisejournalist, Autor und Globetrotter)

Anzeigen

Bilder - Fotos - digitale Bildagentur - Fotografien von Jan Balster Kalender - Wandkalender - Zentralasien - Mongolei - Transsib Transsibirische Eisenbahn - Kirgisien, Kirgistan, Kirgisistan - Baikal - Goldener Ring - Moskau - Seidenstrasse